Fragen und Antworten für Unterstützer

Jeder kann Projekte auf place2help unterstützen, egal ob Privatpersonen, Unternehmen oder sonstige Organisationen. Personen müssen mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben und unbeschränkt geschäftsfähig sein.

Die Motive, Projekte auf place2help zu unterstützen sind sehr unterschiedlich. Bürger, Organisationen oder Unternehmen unterstützen ein Projekt zum Beispiel, weil

  • sie Möglichmacher für eine gute Idee werden wollen,
  • das Projekt im eigenen Umfeld einen Mehrwert bietet,
  • die Gegenleistungen (“Tauschgüter“) so attraktiv sind,
  • sie mitbestimmen möchten, was in der Stadt bewegt wird,
  • sie ihr Budget für Spenden bzw. Sponsoring gezielter und vor Ort einsetzen möchten,
  • sie sich öffentlich engagieren möchten.

Projekte können auf drei verschiedenen Wegen unterstützt werden:

1. Tauschen: Der Unterstützer erhält vom Projektträger nach erfolgreichem Funding eine Gegenleistung – ein so genanntes „Tauschgut“ (danke an die Kollegen von Ecocrowd für den treffen Begriff: https://www.ecocrowd.de/en/tauschgut!). Üblicherweise hat dieses Tauschgut einen Bezug zum Projekt, das unterstützt wurde, wie z.B. eine Eintrittskarte für eine Kulturveranstaltung oder ein Werbeplatz auf dem Veranstaltungsflyer.
2. Spenden: Bei gemeinnützigen Projekten kann der Unterstützer eine Spendenquittung anfragen, um die Zuwendung steuerlich geltend machen.
3. Freie Unterstützung: Der Unterstützer erhält weder ein Tauschgut noch eine Spendenquittung, sondern unterstützt das Projekt einfach, weil er es unterstützen möchte.

Ja, wenn der Projektträger gemeinnützig ist und uns dies durch die Vorlage eines gültigen Freistellungsbescheids nachgewiesen hat, kann er Dir eine Spendenquittung ausstellen. Du kannst dann im Rahmen des Unterstützungsvorgangs dann angeben, ob Du eine Spendenquittung haben möchtest. Wird das Projekt erfolgreich finanziert, ist der Projektträger dafür verantwortlich, Dir eine Spendenquittung auszustellen. Bitte beachte aber, dass gemeinnützige Organisationen manchmal erst ab einer Spendenhöhe von 200 € Spendenquittungen ausstellen. Denn Spenden unter 200 € können auch ohne Spendenquittung beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Ja, manche Projektträger werden Dir eine Rechnung ausstellen. Welche Projektträger das grundsätzlich tun, erfährst Du auf der Projektseite. Ob es im Einzelfall möglich ist, eine Rechnung zu erhalten, ist abhängig davon, ob Du eine bzw. welche Gegenleistung Du ausgewählt hast. Wenn Du unsicher bist, kontaktiere am besten den Projektträger.

Auf place2help kannst Du derzeit mithilfe von Paypal oder Elektronischem Lastschriftverfahren (ELV) Projekte unterstützen. Aktuell ist es nur mit diesen Systemen möglich, Reservierungen auf Transaktionen vorzunehmen (so genannte Pre-Approvals). Hierdurch ist es möglich, dass die gesammelten Mittel erst an den Projektträger ausgeschüttet werden, wenn das Fundingziel erreicht ist. Das Geld bleibt also so lange auf Deinem Konto bis die Finanzierung des Projektes auch wirklich gesichert ist.

Aus Sicherheitsgründen liegt der maximal mögliche Unterstützungsbetrag pro Unterstützung bei 2.500 €. Allerdings darf der Unterstützer ein Projekt bis zu 4 Mal unterstützen.

Bis ein Crowdfunding-Projekt sein Finanzierungsziel (100%) erreicht hat, bleibt es auf Deinem Konto. Erst wenn die 100% erreicht sind, werden die Reservierungen fällig und von Deinem Konto eingezogen.

Bis das Crowdfunding-Projekt die erforderlichen 100% erreicht hat, findet lediglich eine Reservierung der Unterstützung bzw. eine Ermächtigung zur elektronischen Lastschrift in Höhe der jeweiligen Förderbeträge statt. Das bedeutet, das Geld befindet sich die ganze Zeit auf Deinem Konto und wird erst abgebucht, wenn das Projekt erfolgreich finanziert wurde. Wird das Fundingziel nicht erreicht, erlöschen die PayPal Reservierungen und die Ermächtigungen für das elektronische Lastschriftverfahren verlieren ihre Gültigkeit. Somit bleibt das Geld einfach auf Deinem Konto. Es entstehen keinerlei Kosten.

Nein. Wenn ein Projekt scheitert, entstehen keine Kosten. Das liegt daran, dass bis zum Zeitpunkt der erfolgreichen Finanzierung keine Transaktionen stattfinden. Erst im Moment der erfolgreichen Finanzierungen werden die Transaktionen vorgenommen und es entstehen Transaktionskosten.

Als Unterstützer eines Projektes wirst Du automatisch über das Projekt auf dem Laufenden gehalten. Du erhältst dann automatisch eine Mitteilung von uns, wenn bestimmte Ereignisse eintreffen und wenn der Projektträger ein Update verfasst. Zusätzlich kann sich der Projektträger persönlich per Mail an Dich richten. Aus Datenschutzgründen läuft die Mail dabei über uns, d.h. der Projektträger bekommt Deine E-Mail-Adresse nicht mitgeteilt. Darüber hinaus sind Projektträger dazu angehalten, regelmäßig verschiedene Medien zu nutzen, um über das Projekt zu berichten (z.B. Pressemeldungen, Facebook, Twitter etc.).

Ja, jedes Projekt enthält eine Kommentarfunktion zur Kommunikation zwischen potenziellen Unterstützern untereinander und mit dem Projektträger. Die Nutzung der Kommentarfunktion erfordert eine Anmeldung mit Deinem wirklichen Namen.

Der Projektträger erhält erst nach erfolgreichem Funding Deine Kontaktdaten – und zwar ausschließlich für den Zweck, die Tauschgüter sowie ggfls. Spendenquittungen und Rechnungen zu verschicken.

Hauptenabler

Zum Newsletter anmelden

*Pflichtfeld